11. Juni 2018

[Rezension] Free Souls - Gefährliche Träume von Susan Kaye Quinn

Werbung
[Rezensionsexemplar]

Da es sich bei diesem Buch um den dritten Band einer Reihe handelt, können mögliche Spoiler enthalten sein. Hier die Rezensionen zum ersten Band Open Minds - Gefährliche Gedanken und zweiten Band Closed Hearts - Gefährliche Hoffnung.

Quelle: Amazon

Titel: Free Souls - Gefährliche Träume
Autor: Susan Kaye Quinn
Verlag: CreateSpace Independent
Seitenzahl: 264 [ebook]
Erscheinungstag: 25. März 2015
Genre: Young Adult Fiction
Preis: 3,49€ / Kindle

Kira hat ihr zu Hause verlassen, um sich Julians Jacker Freedom Alliance anzuschließen. Das war vor genau vier Monaten. Doch Kira hat immer noch ein großes Loch in ihrem Herzen, durch den Verlust ihres Freundes Raf. Füllen tut sie es mit Waffentraining, JFA Patrouillen und der jagt nach FBI Agent Kestrel.
Julian versucht sie währenddessen für seine revolutionären Internet-Chats zu gewinnen und macht sich immer mehr Sorgen um ihre Sicherheit. Doch das interessiert sie alles nicht.
Als der Anti-Jacker Politiker Vellus dafür sorgt, dass Jackertown von der Nationalgarde umzingelt wird, bleibt Kira nichts anderes übrig als eine Mission anzunehmen, die sie gar nicht möchte. Dabei könnte es auch ihre letzte sein, denn es geht um einen Anschlag auf Senator Vellus.

Ich bin nicht so ein großer Fan von dem Cover. Meiner Meinung nach harmonieren die Farben nicht so gut miteinander und das Mädchen wirkt irgendwie fehl am Platz. Auch finde ich die Schriftart und die Schriftfarbe vom Titel nicht besonders schön. Dafür finde ich aber, dass der Name der Autorin nicht unnötig auffällt und eine gute Position hat.

Da ich bereits die ersten beiden Teile sehr gerne gelesen habe, habe ich auch von diesem einiges erwartet. Zumindest eine spannende Geschichte, die mich an die Seiten fesseln würde und die ich lieben würde.

Dabei war bereits der Anfang spannend und hat mich nicht mehr losgelassen. Es waren auch einige überraschende Stellen dabei, die die Spannung nochmal gesteigert haben. Bis zum Schluss wurde ich ans Buch gefesselt und habe es immer nur ungern aus der Hand gelegen.

Kira ist und bleibt einfach mein Lieblingscharakter in dieser Geschichte. Sie ist einfach genau nach meinem Geschmack, mutig und frech. Aber ich habe auch einige andere Charaktere in mein Herz schließen müssen, die ich aber nicht alle aufzählen werde. Wieder waren auch einige böse Charaktere dabei, die ich zwar nicht in mein Herz geschlossen habe, aber trotzdem vermissen werde.

Wieder konnte mich der Schreibstil der Autorin überzeugen und ich bin förmlich über die Seiten geflogen, da der Lesefluss nie gestört wurde. Auch konnte man sich alles wirklich sehr gut vorstellen, weshalb ich mich öfter mal in Kiras Welt gesehen habe.

Die Spannung ließ bei den letzten Seiten leider ein bisschen nach. Aber an sich war das Ende gut und ich kann mich damit auch auf jeden Fall anfreunden. Ich werde Kira, ihre Freunde und ihre Feinde definitiv vermissen.

Das Buch konnte mich definitiv überzeugen, denn es war spannend und hat mich an die Seiten gefesselt. Da es auch der letzte Teil war, werde ich Kira und alle anderen Charaktere vermissen und finde es schade, dass es bereits vorbei ist.


Vielen Dank an den Übersetzer, der mir dieses Exemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, stimmst Du zu meine Datenschutzerklärung gelesen zu haben.