14. Mai 2018

[Rezension] Harry Potter und das verwunschene Kind von J. K. Rowling

Werbung
[unbezahlt]
Quelle: Carlsen

Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind
Autor: J. K. Rowling
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 368
Erscheinungstag: 21. März 2018
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Preis: 14,99€ /Softcover

Harry Potter ist jetzt Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, weshalb sein Leben nicht leichter geworden ist. Während sein Sohn Albus mit dem Vermächtnis seiner Familie kämpft, wird Harry von seiner Vergangenheit wieder eingeholt.
Harry und Albus gelangen zu einer bitteren Erkenntnis, als Vergangenheit und Gegenwart plötzlich und unheilvoll miteinander verschmelzen: Oft kommt das Dunkle von dort, wo man es am wenigsten vermutet.

Ich finde das Cover ansprechend und schön. Vor allem die orangene Farbe gefällt mir sehr. Der Titel ist dabei gut positioniert und hat auch eine schöne Größe, genauso wie alles andere, was man sehen kann. Das Bild gefällt mir auch ganz gut und passt perfekt zum Gesamtbild. Im Regal ist das Buch auch ein echter Hingucker.

Ich habe natürlich schon viel von diesem Buch gehört, wusste aber trotzdem nicht so recht, was ich erwarten sollte. Allerdings habe ich dennoch eine spannende und überraschende Geschichte erwartet, da es einfach ein Harry Potter Buch ist und bleibt.

Ich habe das Buch nicht schon früher angefangen, weil ich immer das Gefühl hatte, dass ich die Generation nach Harry Potter, nicht besonders mögen würde. Ich weiß gar nicht genau wieso, vielleicht weil ich die Generation einfach schon zu sehr in mein Herz geschlossen hatte und nicht wollte, dass sie endet.

Die Geschichte war dabei nicht nur spannend, sondern auch überraschend. Ich wurde wirklich ans Buch gefesselt und fand alles, was passiert ist, auch sehr interessant. Ich hätte nicht mit diesem Inhalt gerechnet und war deshalb auch positiv überrascht.

Natürlich waren auch wieder unsere Lieblinge dabei, unter anderem Harry, Hermine und Ron. Die drei mag ich immer noch genauso gerne, wie vorne. Albus Potter war dabei etwas schwierig, allerdings ist er noch ein Kind, weshalb ich ihm sein Verhalten nicht übel nehme. Wir dürfen auch noch ein paar Charaktere mehr kennenlernen, einige schloss ich dabei sofort in mein Herz, andere nicht. Es war auf jeden Fall eine sehr schöne Mischung.

Dadurch, dass dieses Buch wie eine Bühnenfassung aufgebaut ist, kam man sehr schnell voran und somit war ich auch recht schnell fertig. Sehr schön fand ich auch den Stammbaum, der hinten im Buch eingebaut wurde. Ich fand es nämlich ganz interessant, diesen einmal von oben bis unten zu lesen. Es war sogar noch ein bisschen mehr Bonusmaterial enthalten, was ich auch wirklich gut fand.

Ich habe mir während des Lesens schon ab und zu Gedanken gemacht, wie dieses Buch enden könnte. Allerdings habe ich mich im Endeffekt doch überraschen lassen. Ich kann mich mit dem Ende auch gut anfreunden, hätte aber am liebsten noch weiter gelesen.

Das Buch hat definitiv meine Erwartungen übertroffen und ich bin froh, es endlich mal gelesen zu haben. Es war eine fesselnde Geschichte, die mich auch überraschen konnte. Wieder in die Welt von Hogwarts einzutauchen war auf jeden Fall schön.

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Das Buch habe ich damals auch kurz nach dem Erscheinungstermin gelesen. Ganz so begeistert wie du, war ich nicht, aber unterhaltsam fand ich es allemal. Ich würde das Stück ja gerne mal live in action sehen :D

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag c:

      Ich würde es auch gerne mal Live sehen c: Wäre bestimmt sehr spannend und interessant c:

      Liebe Grüße
      Sina

      Löschen

Wenn Du auf meinem Blog kommentierst, stimmst Du zu meine Datenschutzerklärung gelesen zu haben.